Achtung: Dieser Blog kann Spuren von Werbung enthalten!

Ja, es ist mal wieder so weit. Eine neue Regelung, die dem Internet noch ein bisschen mehr seiner Freiheit nimmt, ist da und niemand ist so richtig empört. Außer denen die direkt betroffen sind natürlich. Unter anderem trifft es nämlich, wer hätte es gedacht, die Blogger und somit auch mich.

Ich will mich hier jetzt garnicht groß darüber eschauffieren oder so, sondern euch einfach nur mitteilen, was das für meine zukünftigen Beiträge bedeutet.

1. Wenn ich irgendwo in meinem Text einen Verlag verlinke, muss ich das als Werbung kennzeichnen. Und das mache ich nunmal jedes Mal, weil der Comic nunmal dort erscheint, man ihn dort kaufen kann und weil ich das Gefühl habe es gehört sich nunmal so.

Der zweite Grund, wieso ich Werbung schreiben muss, wird jetzt einige von euch schockieren, aber lest es bis zuende.

2. Ich bekomme gelegentlich Comics von Verlagen gestellt, um diese zu rezensieren. Das bedeutet keineswegs, dass meine Meinung gekauft ist, oder ähnliches. Die Verlage stellen dabei keine Bedingungen und es erfolgt keinerlei Zensur. Ich darf schreiben was ich möchte und muss lediglich NACH DER VERÖFFENTLICHUNG einen Link an den Verlag schicken, um zu zeigen, dass ich den Comic gelesen und bewertet habe. Man kann also sagen die einzige Vereinbarung die dabei getroffen ist ist folgende:


-Ich bekomme einen Comic gestellt und schreibe dafür was ich von dem Comic halte.-

Ohne diese Rezensionsexemplare, wäre es mir, als Student und Vater eines zwei Jahre alten Kindes, rein finanziell auch gar nicht möglich so viele Rezensionen zu schreiben.

Achja das bedeutet übrigens auch nicht, dass ich irgendwie Geld damit verdiene. Ich darf die Rezensionsexemplare nicht mal verkaufen. Das ganze zählt nur desshalb als “Bezahle Werbung” weil ich den Comic umsonst bekomme.

Also was bedeutet das für die Zukunft?

Ich werde ab jetzt wohl über jeden Beitrag schreiben müssen, dass er Werbung ist, alleine weil ich den Verlag verlinke. Und das werde nicht nur ich, sondern auch jeder andere Blogger müssen. Achja ihr müsst das übrigens auch wenn ihr beispielsweise bei Facebook oder Twitter ein Unternehmen verlinkt oder einen Hersteller nennt. Ist das nicht fein? Wir werden uns alle so sehr daran gewöhnen, dass überall Werbung steht, bis diese Kennzeichnung nichts mehr bedeutet und einfach übersehen wird. Dann sind wir wieder an dem selben Punkt, an dem wir waren bevor Werbung gekennzeichnet werden musste, nur mit mehr unnötigem Text.

Was haltet ihr davon?

Schreibt mir mal bei Twitter, Facebook oder Instagram, ob ihr meine Rezensionen jetzt unglaubwürdig findet, oder was ihr allgemein von dieser Regelung haltet. Würde mich wirklich interessieren.

In die Kommentare schreiben geht ja leider nicht, da ich diese wegen der letzten tollen neuen Regelung (DSGVO) abgestellt habe und erst wenn ich Zeit habe, mich damit genauer zu befassen, wieder aktivieren werde.