All-Star Batman 3 von 3: Der Verbündete

Mit dem dritten Band endet die All-Star Batman Reihe. Die letzten Bände waren bereits wirklich gut, und konnten vor allem mit ihrem eigenen Style überzeugen. Die Geschichten hatten ihr eigenes Flair und die Zeichnungen waren erstklassig. Ich hatte also wenig Bedenken, dass dieser Band mich enttäuschen würde.

Eckdaten:

Autoren: Scott Snyder, Rafael Albuquerque, Rafael Scavone
Zeichner: Rafael Albuquerque, Sebastián Fiumára
Preis: 17,99€
Seiten: 172
Verlag: Panini-Comics

Story:

Ein Pirat hat ein sehr mächtiges Gerät gestohlen und möchte es jetzt möglichst gewinnbringend verkaufen. Dummerweise dürfen die Schurken von Gotham nicht mitbieten, weshalb sich einer von ihnen als Bruce Wayne ausgibt um sich das Gerät unter den Nagel zu reißen. Das kommt Batman sehr gelegen, da er den Piraten so auch ganz ohne Kostüm besuchen kann. Schnell zeigt sich allerdings die eigentliche Bedrohung, die zur Abwechslung mal mit Alfred zu tun hat.

Wie schon im letzten Band besteht auch dieser aus zwei Geschichten.
In der zweiten verschlägt es Batman nach Russland, wo er die Mafia infiltriert um eine Waffenlieferung nach Gotham zu vereiteln.

Meine Meinung:

In der ersten Geschichte geht es sehr viel um Alfred’s Vergangenheit und um seine Beziehung zu seinem Vater und darum, dass er sich wie der Vater von Bruce fühlt. Das ist irgendwie rührend und verleiht der Beziehung der beiden eine Ebene die, zumindest für mich als eher neuem Leser, vorher nicht da war. Außerdem gibt es einen sehr coolen Antagonist und einen Haufen Action. Diese Story ist für mich mit Abstand die Beste der All-Star Reihe und ist eine meiner liebsten Batman Geschichten bisher.

Die Zweite ist zwar auch nicht schlecht und bietet auch einen coolen Antagonisten, aber sie kann leider nicht ganz mit der Ersten mithalten. Ich glaube, dass sie mir noch besser gefallen hätte, wenn ich sie vor der Ersten gelesen hätte.

Auch wenn es der letzte Band der Reihe ist, kann man hier ohne Probleme einsteigen, denn es wird nicht wirklich Bezug auf die Geschichten aus den vorherigen Bänden genommen. Selbst als absoluter Neuling eignet sich dieser Band ganz gut, weil die bekannten Schurken aus Gotham keine so wichtige Rolle spielen. Ich selbst kannte 2 von ihnen nicht und es hat im Grunde gar ich gestört.

Wie die vorherigen Bände ist auch dieser optisch wieder erstklassig. Ich weiß nicht, ob dieser Stil bei euch auch so gut ankommt, aber ich finde ihn großartig und würde gerne viel mehr Batman in diesem Stil sehen.

Für mich ist es ganz klar der stärkste Band einer ohne hin schon sehr starken Reihe. Ich würde ihn jedem Batman Fan und denen die es werden wollen vorbehaltlos empfehlen. Wirklich schade, dass die Reihe nun vorbei ist.

Leseprobe

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 9/10
Story 1: 9/10
Story 2: 7/10
Zeichnungen: 9/10