Aquaman Rebirth 1

Der gute Aquaman hat es nicht leicht. Die meisten Leuten die seine Comics nicht lesen, haben ein sehr genaues Bild von ihm. Ein Typ der mit Fischen redet und Verbrechen unter Wasser bekämpft. Also kein ernst zu nehmender Superheld, sondern eher eine “Unter Wasser Lachnummer” . Das dachte ich auch. Der einzige Grund, wieso ich den Band überhaupt gekauft habe ist, dass ich ihn fast umsonst bekommen habe und dachte für einen Urlaub am Meer ist es irgendwie passend. Leider kam ich im Urlaub nur dazu die ersten 3-4 Seiten zu lesen, und die haben mich nicht so richtig abgeholt. Jetzt, über einen Monat später, habe ich mich dann doch nochmal ran gesetzt und wurde überrascht.

Eckdaten:

Autor: Dan Abnett
Zeichner: Brad Walker, Scot Eaton, Philippe Briones
Preis: 12,99€
Seiten: 116
Verlag: Panini-Comics

Story:

Der gute Arthur Curry hat es nicht leicht. Als Sohn eines Menschen und einer Atlantanerin hat er den Thron von Atlantis bestiegen. Er hätte gerne gute Beziehungen zum Festland, aber leider sind sowohl unter, als auch über Wasser einige nicht so richtig von seinen Plänen überzeugt. Dazu kommt, dass er an Land eher als Lachnummer wahrgenommen wird, als dass man ihn als ernstzunehmenden Helden oder gar als König sieht. Selbst der Bau einer Botschaft an Land, die die Völker verbinden soll, endet in einer kleinen Katastrophe und ein alter Feind fordert, zu allem Überfluss, auch noch Arthurs Aufmerksamkeit.

Meine Meinung:

Der Band fängt sehr geschickt an. Ein Erzähler geht Aquamans Geschichte durch und vermittelt sie so dem Leser. Fast noch wichtiger ist aber, dass er auch die ganzen Vorurteile aufgreift, die ich und wahrscheinlich auch andere Neuleser, vorher hatten. Eigentlich der perfekte Start, um die Reihe auch neuen Lesern Schmackhaft zu machen. Für Einsteiger ist dieser Comic also so gut geeignet, wie es nur selten der Fall ist, wenn ein so alter Held eine neue Reihe bekommt.

Die Geschichte ist sehr politisch. Es geht im Grunde die meiste Zeit darum, dass Arthur versucht zwischen den Nationen zu vermitteln. Besonders, da sich die politische Lage gegen Ende hin deutlich zuspitzt. Das bedeutet aber nicht, dass es dabei nicht zu Aktion und kämpfen kommt.

Leider gibt es auch eine Sache, die mir nicht gefallen hat. Der Antagonist Black Manta sieht einfach nur lächerlich aus. Ich meine, was soll denn dieser Helm? Er sieht aus, als hätte er sich seine Kopfbedeckung aus Tupperware zusammengebaut. Obwohl er ohne Helm einen durchaus bedrohlichen Eindruck macht, war es mir unmöglich ihn mit Helm auch nur ansatzweise ernst zu nehmen. Dazu kommt, die ziemlich dumme Ausgangslage, warum Aquaman und er sich hassen. Der eine hat den Vater des anderen getötet, danach hat der andere versehentlich den Vater des Vatermörders getötet und deshalb will Vatermörder eins jetzt Vatermörder zwei töten. Vielleicht steckt da noch mehr hinter, aber bisher ist das alles, was ich mitbekommen habe.

Super fand ich aber, wie die Figur Aquaman hier dargestellt wird. Er wird gut charakterisiert und man bekommt ein Gefühl dafür wie er so tickt. Ein stolzer aber auch ein bisschen naiver Held, der besonders durch Politik etwas ändern und ein neues Zeitalter einläuten möchte. Jemand der für seine Ideale auch bereit ist seinen Stolz zurück zu stellen, wenn es seinem Anliegen nützt.

Die Zeichnungen sind, wie bei DC üblich, wieder richtig gut, aber nicht außergewöhnlich. Wobei hier der Stil schon sehr gut zum Setting passt. die Charakterdesigns sind auch (abgesehen von dem furchtbaren Helm) sehr gelungen. Die Atlantaner sind teilweise wirklich cool designed und haben ihre Eigenheiten, die sie außergewöhnlich machen.

Leseprobe

Fazit:

Ein viel besserer Comic als ich dachte. Die Geschichte ist spannend, die Figuren sind interessant und die Antagonisten sind vielversprechend. Aquaman ist deutlich cooler, als ich im Vorfeld dachte und der Band ist perfekt geeignet, um mit Aquaman zu beginnen. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich nach diesem Band so viel Lust habe, den nächsten zu lesen.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 10/10
Story: 7/10
Zeichnungen: 7/10