Comics

Batman 5: Jahr Null – Die Dunkle Stadt

Die direkte Fortsetzung, der Anfänge des Dunklen Ritters. Apokalyptischer Flair gepaart mit zwei schönen Gegenspielern. Der Junge Bruce gefällt mir immer besser, auch wenn er hier bereits sehr an den Batman von später erinnert.


Eckdaten: 

Autoren: Scott Snyder, James Tynion IV
Zeichner: Greg Capullo, Andy Clark
Preis: 19,99 €
Seiten: 252
Verlag: Panini Comics

Story:

Der Riddler hat der Stadt den Strom genommen und spielt seine Spielchen mit der Bevölkerung. zusätzlich taucht der Verrückte Wissenschaftler Dr. Death auf, der vielleicht einmal zu oft von seiner eigenen Medizin genascht hat und auf einem blutigen Rachefeldzug ist. Bruce muss immer noch herausfinden, wer seine verbündeten sind und hat so den einen oder anderen sozialen Konflikt zu überwinden. Ca. nach der Hälfte bekommt der Band eine völlig andere Note und einen schönen Postapokalyptisches anstrich.

Meine Meinung:

Gelungene Fortsetzung des Vorgängers voll schöner Ideen. Dr. Death und Riddler sind spannende Antagonisten und das Setting macht echt Spaß. Es hat mir gut gefallen wie die Beziehung von Bruce zu Gordon und Alfred beleuchtet wird und die Spannungsbögen der Geschichte. Der Band ist ziemlich dick und hätte, auch wegen der Geschichte, problemlos in zwei Teile aufgeteilt werden können, da es ca. in der Mitte einen ziemlichen Bruch in der Handlung gibt. Die Qualität des Vorgängers wird hier solide Fortgesetzt. Ich finde es fast ein bisschen Schade, dass der Nächste Band nicht auch noch in Batmans Anfangszeit spielt. Es ist auf jeden Fall hilfreich den Vorgänger zu kennen um diesen Band zu lesen, aber nötig ist es nicht.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 7/10
Story: 7/10
Zeichnungen: 9/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.