Comics Neueinsteiger

Cable: Bis zum Anfang aller Tage

Der bis an die Zähne bewaffnete, grauhaarige Strahlemann mit dem Funkeln im Auge, hatte vor kurzem in Deadpool 2 seinen ersten Auftritt auf der Kinoleinwand. Obwohl Cable auf den ersten Blick aussieht wie eine Aktionfigur aus den frühen 90ern, hat er im Kino tatsächlich sehr gut funktioniert. Grund genug für mich, mal zu gucken, was der Charakter in den Comics so kann.

Eckdaten:

Autor: James Robinson
Zeichner: Carlos Pacheco, Thony Silas, Yildiray Cinar
Preis: 13,99€
Seiten: 116
Verlag: Panini-Comics

Story:

Der Mann in Rot floh durch die Zeit und der Metallmann folgte ihm.

Cable ist auf der Jagt, nach einem Schurken, der dabei ist, der Zeit schlimme Schäden zu zufügen. Hierbei bereist er z.B. den Wilden Westen und das Zeitalter der Maya. Sein Widersacher scheint ihm aber immer einen Schritt voraus zu sein, denn wo Cable auch hinkommt, sind die Bewohner der Zeit mit Hightech Waffen ausgestattet. Dazu kommt, dass Cable nicht genau weiß, was genau der Schurke plant.

Meine Meinung:

Im Film steht Cable vor allem für gute Aktion und krasse Waffen, was ziemlich genau das ist, was ich auch von diesem Comic erwartet habe.

Die Story ist spannend und unterhaltsam, aber auch nichts wirklich Neues. Eine Verfolgungsjagt durch die Zeiten habe ich gefühlt schon 20 Mal gesehen. Man muss das Rad ja auch nicht immer neu erfinden, manchmal reicht es, eine alte Idee gut umzusetzen. Genau das ist hier der Fall. Es macht einfach Spaß, wenn Cable gegen eine Armee von Samurai mit „Laserschwertern“ kämpft.

Cable ist ziemlich genau, wie im Film (nur größer). Ziemlich wortkarg und schlecht gelaunt bestreitet er sein Abenteuer, ohne dabei viel Charaktertiefe zu bekommen. Er ist einfach ein Mann, der die Zukunft retten will, nicht mehr und nicht weniger.

Als Einsteiger wird man hier sehr schnell rein finden, da die Geschichte auch nicht sonderlich komplex ist. Wenn man Cable als Figur einfach akzeptiert, wird man seinen Spaß haben und der Handlung folgen können.

Leseprobe

Fazit:

Eine Geschichte wie ein Best of der Aktionfilme vor der Jahrtausendwende. Zeitreisen, krasse Waffen, Cowboys, Samurai, Dinos, ein Muskelbepackter wortkarger Held und vieles mehr. Es ist ein wilder Ritt, der von Anfang bis Ende gut unterhält und bis zur letzen Seite den Fuß nicht vom Gas nimmt.

Wertung:

Aktion: 9/10
Einsteigerfreundlichkeit: 9/10
Story: 7/10
Zeichnungen: 7/10

 

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.