Deadpool killt schon wieder das Marvel-Universum

Heute geht es um einen Comic, den ich nicht auf dem Schirm hatte, bis ihn plötzlich alle gelesen haben und fast jeder nichts als Lob für ihn hatte. Eine Deadpool Geschichte in einem Universum ohne Konsequenzen und vielen kämpfen gegen andere Helden? Das kann ja eigentlich nur gut sein.

Eckdaten:

Autor: Cullen Bunn
Zeichner: Dalibor Talajic
Preis: 13,99€
Seiten: 116
Verlag: Panini-Comics

Story:

Deadpool wird manipuliert und dazu gebrach, die Helden des Marvel-Universums zu töten. Die Helden versuchen ihn zu stoppen. That’s it.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist Stumpf und man merkt deutlich, dass erst die Idee da war, Deadpool gegen Helden kämpfen zu lassen und sich anschließend überlegt wurde wie man das rechtfertigen kann. Das ist ja prinzipiell nicht so schlimm, da schließlich auch ein Comic mit einer flachen Geschichte durchaus Spaß machen kann. Hat er aber leider nicht.
Die meisten Kämpfe sind nicht gerade spannend und die Lösungen wie er seine Gegner besiegt sind entweder enttäuschend, oder unangenehm. Besonders im Kampf gegen Gegner, die ihm klar überlegen sind, kommt es immer wieder zu langweiligen Lösungen.
Für die wirklich brutalen Stellen hat der Comic sich einen schönen Kniff überlegt. Wenn wirklich schlimme Sachen passieren sieht Deadpool alternative Ereignisse. So ist er beispielsweise auf einer Beach Party und bei einem Wettessen. Doch selbst diese coole Idee wird nur wenige Male originell eingesetzt und ist ansonsten eher Mittel zum Zweck. Dazu kommt, dass es trotz dieser cleveren Zensur teilweise einfach nur unangenehm ist, was wirklich passiert.
Ich bin eigentlich ein großer Fan davon, wenn Deadpool als die tragische Figur dargestellt wird, die er eigentlich ist. Das passiert aber in der Marvel Now Reihe einige Male deutlich besser. Wenn ihr einen tragischen Deadpool sehen wollt, würde ich euch eher Deadpool 3: Drei glorreiche Halunken empfehlen.
Für Einsteiger ist der Band auch nichts, da sehr viele Charaktere auftauchen und es noch weniger Spaß macht wenn man die Gegner nicht mal kennt.
Die Zeichnungen waren das Beste an diesem Band und die sind auch nur OK.

Fazit:

Da der Band sehr viele Fans hat, wäre “Ein Comic den die Welt nicht braucht” vielleicht übertrieben, aber ich habe keinerlei Spaß aus diesem Band gezogen und würde ihn auch niemandem empfehlen. Wenn ihr Gore wollt gibt es besseres, und wenn ihr einen tragischen Deadpool wollt auch.

Wertung:

Kämpfe: 2/10
Einsteigerfreundlichkeit: 4/10
Story: 3/10
Zeichnungen 6/10

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.