Comics Neueinsteiger

Jujutsu Kaisen 1

Jujutsu Kaisen ist ein Shonen Manga. Das bedeutet dass er in Japan in der Zeitung Shonen Jump erscheint. Eine Zeitung in der wöchentlich neue Kapitel verschiedener Manga erscheinen. In dieser Zeitung erschienen unter anderem Dragonball, Naruto, One Piece, Death Note, My Hero Academia und so ziemlich jeder Titel der in Deutschland so richtig erfolgreich wurde.

Schöner Shonen

Jujutsu Kaisen
Story und Zeichnungen: Gege Akutami | 6,95€ | KAZÉ

Yuji ist in der Okkultismus AG seiner Schule. Da er überdurchschnittlich sportlich ist, versucht die Leichtathletik AG ihn ab zu werben, aber er will früh Schluss haben, um seinen Opa im Krankenhaus zu besuchen. Da die AG einen fatalen Fehler macht, muss Yuji einen verfluchten Finger essen und einen unglaublich mächtigen Fluch in sich aufnehmen. Dieser übernimmt auch gleich die Kontrolle und will alles und jeden töten.

So weit so klassisch. Allerdings fällt es Yuji leicht die Kontrolle zu behalten. Dennoch nimmt eine Gruppe von Okkultisten ihn gefangen und verurteilt ihn zum Tod. Der Finger gehörte einem der mächtigsten Fluchwesen aller Zeiten und es gibt noch 19 weitere (4 Arme und so). Da Menschen eigentlich sterben würden, wenn sie einen der Finger essen würden, wird Yuji vor die Wahl gestellt. Entweder er hilft die anderen 19 Finger zu finden und zu essen, oder er wird auf der Stelle getötet.

Inspiration statt Innovation

©KAZÉ

Jujutsu Kaisen wirkt auf den ersten Blick recht klassisch und er erfindet das Rad wirklich nicht neu. Schüler bekommt krasse Kräfte, kommt zu Organisation und will schaffen, was sonst keiner kann. Ich weiß, das klingt auf dem Papier unglaublich abgedroschen. Sie kämpfen gegen Flüche, die auch quasi jedes andere beliebige Monster sein könnten. Warum sollte man die Reihe also lesen? Auch wenn das alles nicht neu ist, ist es hier sehr schön kombiniert. Zusammen mit dem vergleichsweise hohen Härtegrad, dem düsteren Stil und den Charakteren, fühlt es sich beim Lesen gar nicht so abgedroschen an, wie es klingt. Auch die Tatsache dass Yujis Tod bereits beschlossen ist, gibt der Reihe etwas besonderes. Ich hoffe nur dass das nicht am Ende gekippt wird.