ONCE & FUTURE 1: DER KÖNIG IST UNTOT
Comics

ONCE & FUTURE 1: DER KÖNIG IST UNTOT

Gelegentlich kommt es vor, dass ich ein Cover sehe und sofort weiß, dass mir das gefallen wird. In dem Fall befasse ich mich dann auch nicht mehr damit, worum es in dem Band geht, um ihn so unbefangen wie möglich lesen zu können. Da kommt es natürlich vor, dass man etwas ganz anderes bekommt, als man erwartet hat. Es hat allerdings stets den Vorteil, dass man nicht von Anfang an ahnt oder sogar bereits weiß, wo die Reise hin gehen wird. ONCE & FUTURE 1: DER KÖNIG IST UNTOT ist ein gutes Beispiel dafür, wie gut es einem Comic tun kann, wenn man nicht zu viel im Vorfeld weiß. Deshalb würde ich euch raten, ihn einfach zu lesen, denn soviel sei schonmal gesagt: Er ist großartig.

Sollte euch dieses zugegeben sehr sporadische Fazit nicht genügen, dann lest weiter. Ihr könnt mir aber glauben, es wäre besser ihr lest einfach diesen Comic.

Der König ist untot, der König muss sterben

Story: Kieron Gillen | Zeichnung: Dan Mora | Print: 22€ | E-Comic: 9,99€ | Cross Cult

Nach einer Hitzewelle findet ein Archäologe ein Artefakt, dass einer Gruppe Nationalisten helfen soll, Artus von den Toten zurück zu holen. Ja richtig gelesen Artus aus der Mythologie. Der Typ mit dem Schwert in dem Stein. Dieser hat zwar einige tolle Storys und sogar einen knuffigen Disney Film, aber er hat auch Europäer gehasst und hat einen erbitterten Krieg geführt. Den Teil vergessen die meisten (inklusive mir) gerne. Ein Glück gibt es Leute die das nicht vergessen habe. Die alte Frau Bridgette McGuire (im folgenden nur noch Omi genannt) war früher eine eiskalte Monsterkillerin. Als Omi hört, dass der Gürtel gefunden wurde türmt sie aus dem Altersheim, schnappt sich ihren Enkel und macht sich ran, die Welt zu retten.

Mythisch

©Cross-Cult

Ich gebe es zu, ich kenne mich nicht wirklich mit dem Mythos um Artus aus. Das mit dem Stein, wusste ich, Merlin war mir auch ein Begriff, aber da hört es dann auch auf. Ob er wirklich so ein krasser Rassist war, kann ich nicht sagen, es macht ihn als Antagonisten aber direkt verdammt unsympathisch und passt ja irgendwie auch in die Zeit. Da ich die ganze Story aber nicht so richtig kannte, war ONCE & FUTURE 1: DER KÖNIG IST UNTOT um so interessanter. Ich habe nach dem Lesen richtig Lust bekommen mich mal mehr mit Artus und seiner Story auseinander zu setzen. Richtig spannend ist aber vor allem, wie der Band mit Geschichten, Schicksal, Magie und Mythos umgeht.

Oma ist die Beste

ONCE & FUTURE 1: DER KÖNIG IST UNTOT
©Cross-Cult

Die Charaktere sind ein Highlight dieses Comics. Omi wirkt von Anfang an schon cooler, als man es einer Frau ihres Alters zutrauen will. Im Laufe des Bandes zeigt sie aber immer wieder, das sie nicht nur cool, sondern auch knallhart ist. Omi weiß was sie will und ist bereit den Weg zum Ziel zu gehen, koste es was es wolle. Alleine, dass ich sie hier die ganze zeit nur Omi nenne, würde mich wahrscheinlich teuer zu stehen kommen. Aber auch ihr Enkel Duncan ist ein Charakter mit Tiefe. Anfangs wirkt er noch etwas eindimensional, aber er wächst über sich hinaus und macht wahrscheinlich die größte Wandlung durch. Neben den Beiden gibt es zwar noch andere Figuren, allerdings sind die eher unwichtig. Sie sind cool und auch nicht immer so wie man erwartet, aber am Ende des Tages wollte ich einfach nur sehen was Omi und Duncan machen.

Fazit

©Cross-Cult

Ich habe echt lange überlegt, was ich hier kritisieren soll. Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, die Charaktere sind klasse, die Story ist super, die Twists überzeugen, der Mythische Flair ist toll und nicht kitschig eingebaut. Was soll ich sagen? Wenn ich noch Punkte vergeben würde, wäre das hier eine 9,5 von 10 und die letzten 0,5 fehlen auch nur aus Prinzip. Das Einzige was ich minimal ankreiden könnte ist eine Aktion die in 3 Panels abgehandelt wird und für mich keinen Sinn gemacht hat. Das wars. ONCE & FUTURE 1: DER KÖNIG IST UNTOT ist ein unglaublich starker Auftakt der ein gutes Ende findet, extrem viel Lust auf mehr macht und eine meiner Highlight-Reihen des Jahres werden könnte. Vorausgesetzt der Zweite Band kann dem Ersten folgen. Falls nicht ist es einer meiner liebsten Einzelbände des Jahres.

Zweite Meinung

Wenn ihr mir nicht glaubt, guckt mal bei Letterheart, Rene’s Nerdcave, Comic-Welt-News oder Bizzaroworld vorbei.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.