SPIDER-MAN & VENOM : VENOM INC

Wer diesen Blog schon etwas länger liest, weiß wie sehr ich Venom liebe. Um so besser, dass im Zuge des Filmes momentan wirklich viele Venom Comics raus geballert werden. Er hat seine eigene laufende Reihe, die ich unbedingt noch weiter lesen muss, und mit Venomverse hat er sogar sein eigenes kleines “Event” bekommen. Es ist also kein Wunder gewesen, dass früher oder später ein Comic erscheint, in dem es mal wieder um Spider-Man und Venom geht. Immerhin sind die beiden schon lange Erzfeinde und haben seit dem die eine oder andere Entwicklung mit gemacht.

Eckdaten:

Autoren: Dan Slott, Mike Costa
Zeichner: Ryan Stegman, Gerardo Sandoval
Preis: 16,99€
Seiten: 156
Verlag: Panini-Comics

Story:

Lee Price ist zurück. Der kriminelle Ex-Symbiontenwirt hat sich einen neuen Symbionten geschnappt und durch ihn die unangenehme Fähigkeit bekommen andere zu infizieren. Er spuckt Leuten ins Gesicht um sie mit dem Symbionten zu infizieren und sie arbeiten anschließend für ihn. Währenddessen überschneiden sich die Wege von Flash Thompson (auch ehemaliger Wirt des Symbionten) Spider-Man und Eddie Brock (der erste und aktuelle Venom), was eine Welle von Ereignissen auslöst.

Meine Meinung:

Ich bin jetzt kein Experte, aber ich glaube in diesem Comic spielt so ziemlich jeder mit, der mal Venom war. Und um das Ganze zu toppen, spielt auch Anti-Venom (alles was schwarz ist, ist weiß und umgekehrt) eine wichtige Rolle.

Ich habe im Laufe der Zeit vieles über den Werdegang des Venom Symbionten gehört, und wusste trotzdem teilweise nicht so richtig, was das grade eigentlich bedeuten soll. Es ist zwar nie so richtig Story relevant, aber diese Reihe ist für langjährige Venom Fans sicher noch um einiges besser.

Ein bisschen schade fand ich, dass hier im Infotext bereits ein harter Spoiler zur Spider-Man Reihe steht. Und auch der Band spielt eindeutig nach einem wichtigen Ereignis in der Spider-Man Story. Ich wusste zwar ohne hin schon, dass eine Sache passieren würde, aber von der anderen hätte ich mich gerne überraschen lassen.

Die Geschichte gibt von Anfang an richtig Gas und bis zum Ende passiert unfassbar viel in diesem Band. Ein Ereignisse jagt das nächste und es kommt zu allerlei Wendungen. Vielleicht ist alles manchmal ein bisschen sehr “comichaft” aber es kommt definitiv nie Langeweile auf.

Der Band hat es sogar geschafft, das Black Cat, die ich eigentlich wirklich langweilig finde, richtig cool wirkte und ich Lust habe mehr von ihr zu sehen. Einzig Eddie kommt hier ein bisschen wie ein böses Kind mit dicken Muskeln rüber, und weniger wie der coole Antiheld, den ich gerne gesehen hätte. Außerdem zeigt Peter sich hier überraschend radikal dem Symbionten gegenüber und schlägt Töne an, die ich so nicht von ihm erwartet hätte.

Was diesen Band so richtig rund gemacht hat, waren die Zeichnungen und die Charakterdesigns. Lee sieht als Maniac (so nennt er sich mit dem neuen Symbionten) von Anfang an richtig cool aus und macht im Laufe des Bandes noch einige Wandlungen durch, von denen alle, bis auf die letzte, richtig cool aussehen. Durch seine Fähigkeit sieht man aber auch allerlei andere Figuren mit ihrer Version eines Venom Kopfes und teilweise auch Körpers.

Ich frage mich allerdings langsam, wie viele Menschen der selbe Symbionten “befallen” kann. Wächst er im Laufe der Zeit wieder nach und kann so mehrere Personen bedecken oder sind es doch unterschiedliche Symbionten? Das verstehe ich nicht ganz, da sich auch anfangs zwei Personen um einen Symbionten streiten. Und er scheinbar nicht einfach beide befallen kann.

Fazit:

Venom Inc bietet alles, was ich als Fan des schwarzen Symbionten sehen wollte. Coole Aktion, nette Verwandlungen und eine düstere Atmosphäre. Dazu kommt, dass durch Spider-Man ein bisschen Witz und eine extra Portion Konflikt dazu kommt. Außerdem sollte jeder der den Werdegang von Black Cat verfolgt diesen Band unbedingt lesen, da hier schon einige wichtige Sachen im Leben der Gangsterbossin passieren.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 6/10
Story: 8/10
Zeichnungen: 8/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.