Spiderman 1 Im Körper des Feindes

Die Rezension zum ersten Comic den ich gelesen habe. Wie ihr im Titel ja bereits sehen könnt geht es um Spider-Man 1 Im Körper des Feindes.

Eckdaten:

Autor: Dan Slott
Zeichner: Ryan Stegman und Giuseppe Camuncoli
132 Seiten
Preis: 12,99€
Und erschienen ist das ganze bei Panini Comics.

Die Story:

Bei Spider-Man hatte ich am wenigsten Bedenken, der Geschichte folgen zu können. Durch die TV-Serie von damals, die ganzen Games und die Filme hatte ich ja ein gutes Vorwissen.
Falsch gedacht.
Peter Parker ist nicht mehr Spider-Man. Ja, ich war auch überrascht. Nein es ist auch nicht einfach jemand anders von der Spinne gebissen worden und hat die selben Kräfte. Das ganze ist noch etwas Komplizierter. Otto Octavius oder Doctor Octopus (der Schurke mit den 4 Roboterarmen aus dem Zweiten Spider-Man Film) hat mit Peter Parker die Körper getauscht und Peter ist im Körper von Otto gestorben. Das ganze wurde auf der ersten Seite in 7 Zeilen mal eben schnell erklärt. Oder vielmehr wurde ich als Leser informiert das es so ist. Genauere Informationen gab es nicht, aber in welchem Comic man die Geschichte nachlesen kann stand dort. Der neue Spider-Man hat sich aber vom Bösen abgewannt und versucht sehr ehrgeizig, ein besserer Spider-Man zu sein, als es Peter jemals war. Sowohl Privatleben als auch Arbeit und Heldendasein gilt es zu managen. Ein Teil von Peters Geist ist aber noch vorhanden. Dieser kann leider nicht Eingreifen oder mit Otto interagieren und so bleibt ihm nur das Geschehen für den Leser zu kommentieren.

Meine Meinung:

Nach dem anfänglichen Schock über die Ausgangssituation muss ich sagen, dass der Comic mir echt gut gefallen hat. Zwar hatte ich des öfteren das Gefühl nicht so richtig zu verstehen, warum etwas gerade Dramatisch ist oder auch nicht, aber im Grunde konnte ich der Geschichte gut folgen.
Otto geht als Spider-Man deutlich härter und konsequenter vor, was mir gut gefallen hat. Der Comic ist jetzt nicht wirklich “brutal“, aber doch ernster als ich erwartet habe. Ich wurde des öfteren überrascht und wusste auch nach dem ende nicht, ob ich nicht auch finde, dass der neue Spider-Man der bessere ist. Auch wenn es sich in der Mitte etwas gezogen hat, möchte ich doch gerne wissen, wie es weiter geht und werde mir den nächsten Band auf jeden Fall kaufen.
Was mir weniger gut gefallen hat sind die Zeichnungen. Alles was Kostümiert ist, geht schon in Ordnung, aber die Gesichter ohne Maske sehen echt furchtbar aus. Ich bin sicher, das dieser Stil auch seine Fans hat aber meins ist es irgendwie nicht. Ich verlinke euch mal die Panini Seite mit dem Comic. Da gibt es auch eine Leseprobe. Vielleicht seht ihr ja was ich meine.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit 6/10
Story 7/10
Zeichnungen 4/10

 

 

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit
6/10
Story
7/10
Zeichnungen
4/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.