Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm
Comics Interessiert

Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm

Wenn man Spider-Man Fans fragt, was ihr liebstes Kostüm ist, wird vor allem das schwarze Symbionten Kostüm gerne genannt. Im Secret Wars Event hat Peter es bei Aliens gefunden und war gelinde gesagt begeistert. Ein Kostüm, das sich selbst anzieht, sein eigenes Netz produziert, stärker, schneller und wendiger macht, was will ein Held mehr? Das das Kostüm lebt, ihn manipuliert und sogar gerne auf eigene Faust mit Peters schlafenden Körper auf Tour geht, ist zwar nicht so cool, aber das sollte Peter erst später erfahren. Die Geschichte ist schon verdammt lange her, und Peter hat sich schon vor vielen Jahren vom schwarzen Kostüm getrennt. Peter David hat sich nun diese Zeit genommen und erzählt in Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm eine Story, die in einer der beliebtesten Spider-Man Epochen spielt. Quasi die “Untold Black Spider-Man Storys”.

Das Alien Kostüm

Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm
Story: Greg Land | Zeichnungen: Peter David | 14,99€ | Panini-Comics

Wenn man an mächtige Spider-Man Antagonisten denkt, fällt einem Mysterio wahrscheinlich als letztes ein. Auch wenn der Gute durch dem zweiten MCU-Spider-Man-Film deutlich an Popularität gewonnen hat, wird er immernoch gerne unterschätzt. In Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm will er eigentlich nur eine Bank überfallen. Dabei geht etwas fürchterlich schief und so will Quentin Beck die Glaskugel für immer an den Nagel hängen. Kurz bevor er das kann kommt Spidey und vermöbelt ihn. Mysterio kann ihm nochmal entkommen, und sieht dann, dass das schwarze Kostüm zu leben scheint. Nun ist der Ruhestand vergessen und er setzt alles daran, mehr über das Kostüm zu erfahren.

Peter ist in dieser Zeit übrigens mit Black Cat zusammen und seine Tante spricht nicht mehr mit ihm, da er sein Studium abgebrochen hat. Er liebt das neue Kostüm und wehrt sich mit Händen und Füßen gegen den Gedanken, es könnte mehr sein als fortschrittlicher Stoff aus dem All.

In einem Land vor meiner Zeit

Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm
©Panini Comics

Ich finde den Ansatz, eine Story zu erzählen, die weit in der Vergangenheit liegt sehr gelungen. Auch wenn ich anfangs befürchtet habe, es könnte Probleme geben Spannung zu erzeugen, da viele ja noch sehr gut wissen, was damals so passiert ist. Dem ist glücklicherweise nicht so. Zumindest ist es bei mir nicht so gewesen, was daran liegen kann, dass mir diese Phase nur sehr rudimentär vertraut ist. Ich mag es aber, wie anders Peter hier ist. Als Leser merkt man bereits, wie der Symbiont ihn aggressiver und arroganter macht. Das Ganze funktioniert sogar komplett ohne peinliches tanzen auf der Straße, wer hätte gedacht, dass das möglich ist.

Es war auch ganz spannend, in ein völlig anderes Setting geworfen zu werden. Peter führt in dieser Zeit ein völlig anderes Leben. Das Peter mit Black Cat zusammen ist, fühlte sich sehr eigenartig an, da ich die Gute bisher fast ausschließlich als richg böse Gangsgerbossin kenne. Zu sehen, wie sie und Peter versuchen eine Beziehung zu führen macht echt Spaß. Auch die Frage, ob Black Cat jetzt nur Spider-Man oder auch Peter liebt hat viel Potential.

Fazit

Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm
©Panini Comics

Symbiote Spider-Man 1: Das Alien-Kostüm ist eine sehr gelungene Reise in eine Vergangenheit die ich nicht kenne. Mysterio ist hier ein sehr schöner Antagonist und man erfährt mal wieder ein bisschen mehr über die Person dahinter, die meiner Meinung nach wirklich Potential hat. Die ganze Symbionten-Kostüm Nummer ist auch verdammt spannend und zu sehen wie Spider-Man jemanden auf eine echt ekelhaft Weise tötet, war mal was anderes. Der Showdown war mir ein wenig zu “typisch Symbionten Story” aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Ich hoffe wirklich, dass das eine neue Reihe wird und es nicht bei diesem einzelnen Band bleibt. Außerdem bin ich gespannt, ob die Geschehnisse hier in Absolut Carnage berücksichtigt werden.