Thor: Ragnarök

In Vorbereitung auf den dritten Thor Film schien es mir sinnvoll die Geschichte zu lesen, auf der der Film basiert. Allerdings glaube ich nicht, dass dieser Comic tatsächlich in irgendeiner Weise Vorlage für den Film ist.

Eckdaten:

Autor: Michael Avon Oeming
Zeichner: Daniel Berman, Andrea DiVito
Seiten: 156
Preis: 16,99 €
Verlag: Panini-Comics

Story:

Odin (Thors Vater) ist Tod und Loki (Adoptivbruder/Erzfeind von Thor) bekommt durch ein Unglück das Material in die Hände, aus dem auch Thors mächtiger Hammer geschmiedet wurde. Die damit einhergehende Macht nutzt er für den Versuch Asgard (Thors Heimat) zu erobern. Das versucht Thor natürlich zu verhindern. So beginnt eine Epische Geschichte die keineswegs nur aus großen Schlachten besteht.

Meine Meinung:

Die Geschichte war ganz anders als ich erwatet hatte. Die Erde und ihre Helden tauchen nur sehr kurz in Form von Captain America und Iron Man auf. Das fand ich sehr gut, da der Comic so den Rest der Zeit eine Fantasy Atmosphäre hat. Die nordische Mythologie steht hier im Vordergrund und das ist, besonders als Comic, eine erfrischende Abwechslung gewesen. Ich war überrascht, wie konsequent die Geschichte ist. Scheinbar wichtige Figuren verlieren im Laufe der Geschichte Körperteile und Leben. Das ganze wird aber nie splatterig oder sehr explizit. Am besten gefiel mir aber, wie episch die Geschichte wird und was für ein Badass Thor ist. Besonders gegen Ende bekommt die Geschichte beinahe einen God Of War Flair. Das Ganze wird von wunderbar dazu passenden, aber nicht überragend guten Zeichnungen sehr schön dargestellt. Man sollte allerdings zumindest in ganz groben Zügen mit dem Charakter Thor und seinem Werdegang vertraut sein, um die Geschichte zu verstehen. So gut mir die Geschichte auch gefallen hat, so wenig glaube ich daran, dass der Film, auch wenn er im Original Thor Ragnarok heißt, viel mit dieser Geschichte zutun hat. Die Story ist meiner Meinung nach zu episch, zu ernst und zu sehr Fantasy, um in das aktuelle Marvel Cinematic Universe zu passen. 
Hier findet ihr eine Leseprobe.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 6/10
Story: 8/10
Zeichnungen: 7/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.