Batman: Der weisse Ritter

DC’s Black Lable hat mit Batman Damned ja für einigen Wirbel gesorgt, da man die Siluette von Batmans Penis sehen konnte. Das ganze sorgte für einen Hype um den Comic, der einen Schatten auf einen anderen Comic warf, der unter dem neuen Lable veröffentlicht wurde und vielleicht sogar noch mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Der weiße Ritter.

Jack oder Joker

Autor: Sean Murphy | Zeichner: Matt Hollingsworth | Verlag: Panini-Comics

Der Joker wird mal wieder von Batman verfolgt und in einer Pillenfabrik gestellt. Der Clown reizt Batman so sehr, dass dieser ohne Rücksicht auf Verluste auf ihn einschlägt und ihm eine Hand voll Pillen in den Hals stopft. Dies sorgt nicht nur dafür, dass der Joker beinahe erstickt, sondern heilt ihn auch von seiner Geisteskrankheit. Zumindest behautet er dies. Batman und der Rest der Welt sind da natürlich weniger optimistisch. Nichts desto trotz schafft es Jack Napier (wie Jocker sich jetzt nennt) sich aus dem Gefängnis zu klagen.

Doch damit nicht genug. Er setzt sein Geld und seinen nun gesunden überlegenen Intellekt ein, um Gotham entgültig zu einem besseren Ort zu machen. Er will, dass Batman als der Schurke gesehen wird, der er seiner Meinung nach ist. Gotham soll erkennen, dass es ohne Batman besser dran ist.

Das Tolle ist, dass es sehr lange nicht klar ist, ob der Joker jetzt eine Rolle spielt, oder ob er tatsächlich geheilt ist.

Badman?

Auch wenn nicht klar ist, ob Jack jetzt der Joker ist oder nicht, so musste ich als Leser doch zugeben, dass er mit vielen Sachen die er über Batman sagt durchaus Recht hat. Warum behält Batman seine technischen Erungenschaften und Werkzeuge für sich und gibt sie nicht auch der Polizei? Ist es wirklich das Beste für psychisch gestörte Kriminelle, wenn sie regelmäßig von einem Mann im Fledermaus Kostüm zu Klump gehauen werden? Was ist mit den ganzen Schäden an der Stadt und den Opfern die Batmans Rettungen oft fortdern? Ist es gut, wenn man jemanden hat, der niemandem Rechenchaft schuldig ist und Kriminelle verrügelt? Schafft Batman dadurch nicht erst Probleme?

Das sind Fragen, die sich nach einiger Zeit sehr viele Menschen stellen, auch die, bei denen man es am wenigsten erwarten würde. Jack hat eine sehr charmante Art und ist schlau genug, um die meisten Menschen schnell um den Finger zu wickeln. Mich übigens auch.

Sollte man gelesen haben

Ich weiß, solche Aussagen sind immer schwirig. “Ein Muss für Batman Fans” oder ähnliches liest man immer mal wieder, und ich bin da in der Regel auch eher skeptisch. In diesem Fall muss ich aber sagen, dass es tatsächlich einer der besten Comics ist, die ich bisher gelesen habe.

Besonders Fans vom Joker sollten sich diesen Band auf die Liste setzen. Denn hier sieht man ihn mal auf eine Art, wie man ihn sonst nicht kennt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.