Deadpool & Cable: Wenn Blicke töten könnten

Der Cable Solo-Comic hatte mir ja bereits echt gut gefallen. Dazu kommt, dass ich den zweiten Deadpool Film großartig fand und die meisten Deadpool Comics… nunja, sagen wir manche waren sehr gut und nur wenige waren nicht so gut. Also eigentlich kann ein Deadpool & Cable Comic ja nur gut werden.

Eckdaten:

Autor: Fabian Nicieza
Zeichner: Mark Brooks, Patrick Zircher
Preis: 16,99€
Seiten: 148
Verlag: Panini-Comics

Story:

Deadpool kommt nach Europa. Um genau zu sein, möchte eine französische Sekte voll blauer Menschen, dass er einen Virus klaut. Cable hat ein ähnliches Ziel aus einem anderen Grund. So treffen die beiden, ähnlich wie im Film, erstmal nicht unbedingt als Freunde aufeinander.

Meine Meinung:

Im Cable Solo Comic war Cable sehr nah an der Figur aus dem Film. Dieser Cable dagegen sieht zwar aus wie der andere, verfügt aber über extrem starke “Psycho Kräfte”. Er telefoniert mittels Gedankenübertragung mit weit entfernten Personen, kann schweben, Sachen mit seinen Gedanken bewegen und sogar nur mit Gedanken ganze Häuser in ihre Einzelteile zerlegen. Deadpool hingegen ist genau wie man ihn kennt und liebt.

Der Band ist zwar witzig, aber nimmt sich auch Zeit für coole Aktion und Dialoge. Es ist keines Wegs einfach nur ein alberner Deadpool Teamup Comic. Die Geschichte nimmt allerlei Wendungen und entwickelt sich noch sehr viel weiter als man bei der Beschreibung vielleicht zuerst denkt. Dabei werden beide Charaktere gezeigt und ich hatte nicht das Gefühl, einer würde zu viel Zeit bekommen.

Die Zeichnungen sind ein echtes Highlight für mich gewesen. Sie sind zwar nicht sehr “künstlerisch” oder abstrakt oder so, aber der Stil passt einfach perfekt zu Deadpool und Cable. Ich kann nicht genau sagen, was es ist, aber so habe ich mir Comics immer vorgestellt.

Leseprobe

Als Einsteiger kann man hier zugreifen, da die Geschichte selbst nicht viel Vorwissen benötigt. Die Charaktere sollte man zwar kennen, aber es ist auch nicht unbedingt nötig. Den Cable, wie er hier ist, kannte ich auch nicht. Die Geschichte selbst fängt mit diesem Band an und endet auch mit ihm. Man muss also nichts im Vorfeld gelesen haben oder anschließend kaufen.

Fazit:

Ich habe mich zwar anfangs sehr über Cables Fähigkeiten gewundert, aber es wird im Laufe der Geschichte sogar geklärt, was es damit auf sich hat. Der Band ist spannend, lustig und weiß immer mal wieder zu überraschen. Wenn man Deadpool mag, kann man problemlos zuschlagen.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 8/10
Story: 8/10
Zeichnungen: 9/10

Werbung: Ich habe den Comic als Rezensionsexemplar erhalten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.