Giant Days 1: Auf sie mit Gebrüll!

Meine Freundin ist ein riesen Bücher Fan. Als noch mehr Zeit war (vor dem Nachwuchs) hat sie problemlos zwei oder drei Bücher an einem Wochenende gelesen. Inzwischen sind es “nur noch” 1 – 2 pro Woche. Weil ich inzwischen relativ viele Comics lese, wuchs auch ihr Interesse an dem Thema langsam immer weiter. Hier und da habe ich sie mal was von mir lesen lassen, aber unsere Geschmäcker gehen bei sowas eigentlich doch eher weit auseinander. Also habe ich mich mal umgehört, was es so an eher femininen Comics mit starker weiblicher Hauptrolle gibt. Im Urlaub wollte ich dann mal gucken, was ich da eigentlich verschenkt habe. Aus einem flüchtigen reingucken, wurde Liebe auf den ersten Blick.

Eckdaten:

Autor: John Allison
Zeichner: Lissa Treimann, Whitney Cogar
Preis: 14,00€
Seiten: 112
Format: Hardcover
Verlag: Popcom

Story:

Die drei Mädchen sind frisch auf dem College und haben sich schnell befreundet. Die drei konnten unterschiedlicher kaum sein.

Daisy ist ein naiver Lockenkopf, der Zuhause unterrichtet wurde und ziemlich “weltfremd” ist. Esther ist ein blasses Mädchen, dass gut bei den Jungs ankommt und ihren Platz in der Welt noch nicht so richtig gefunden hat. Susan ist eher exzentrisch und hält sich für ganz schön klug. 

Es geht im Grunde um relativ alltägliche Dinge. Alte Liebe, Krankheiten und die gewöhnlichen und ungewöhnlichen Probleme des Alltags werden behandelt.

Meine Meinung:

Ich hätte nie erwartet, wie gut mir das gefallen würde. Die drei Protagonistinnen haben mich sofort in ihren Bann gezogen und auch die ganzen Nebencharaktere sind super interessant gestaltet. Ich glaube, dass jeder hier Charaktere findet, die er so oder so ähnlich aus seinem Leben kennt.

Die Geschichten sind durchweg unterhaltsam. Dauernd werden die Protagonisten vor Probleme gestellt, oder in Situationen geworfen, die bewältigt werden wollen. Hierbei stellen sie sich mal mehr und mal weniger gut an.

Die Zeichnungen sind großartig. Ich liebe diesen cartoonigen detailarmen Zeichenstil, der in traurigen, aber auch in lustigen Momenten erstklassig funktioniert.

Da es der erste Band einer eigenständigen Reihe ist, gibt es keine Einstiegshürde und jeder kann problemlos mit diesem Band starten.

Fazit:

Ein charmanter unterhaltsamer Comic, der von Angang bis Ende einfach erstklassig unterhält. Der Reihe sollte jeder, dessen Herz nicht aus Stein ist, wenigstens mal eine Chance geben. Ich bin jedenfalls richtig verliebt in die Reihe, und habe mir bereits den zweiten Band bestellt.

Wertung:

Einsteigerfreundlichkeit: 10/10
Storys: 8/10
Zeichnungen: 9/10