Comics

Marvel Legacy Deadpool 2: Zu guter Letzt

Nachdem Deadpool immer mehr zum Helden geworden ist, wurde er leider auch zunehmend uninteressanter für mich. Wirklich schlecht wurde er dabei zwar glücklicherweise nie, aber besonders wärend Marvel Now waren schon einige langweilige Storys dabei. Ich werde zwar möglichst wenig auf den ersten Marvel Legacy Band eingehen, aber wenn ihr nicht vorher wissen wollt, wie das Ganze ausging dann lest ihn vielleicht noch eben schnell, bevor es um Deadpool 2: Zu guter Letzt geht.

Bei Anruf Mord

Story: Gerry Duggan | Matteo Lolli, Scott Koblish | 16,99€ | Panini-Comics

Deadpool kommt einfach nicht aus der Nummer mit dem Morden raus. Er findet keinen anderen Weg seine Tochter zu retten und deshalb muss er nun für Cables bösen Clon jeden töten, den dieser möchte. Da hilft es auch nichts, dass alte Freunde und Feinde versuchen ihn davon abzuhalten. Er trifft Madcap wieder, Rogue, Stevil Rodgers, die X-Man und mehr. Sie alle versuchen es auf ihre Art, den Söldner mit der großen Klappe auf zu halten, mit gemischten Erfolgen.

Kein Held

©Panini Comics

Schon im letzten Band war Deadpool wieder deutlich grimmiger und brutaler als sonst. Nun ist er aber definitiv kein Held mehr. Auch wenn es ihn sichtlich mitnimmt, ist er für das Leben seiner Tochter bereit, völlig unschuldige, Menschen zu töten. Da hilft kein appellieren an Vergangenheit und Freundschaften. Wenn Wade etwas töten will dann ist er nur sehr schwer zu stoppen.

Deadpool nach meinem Geschmack

©Panini Comics

Auch wenn es deutlich weniger witzig ist, kann ich nicht oft genug betonen, wie gerne ich diesen Deadpool mag. In Deadpool 2: Zu guter Letzt ist er eine leidende tragische Figur, die nicht mag, wozu sie gemacht wurde, die aber auch nicht davor zurück schreckt den Weg zu gehen, den sie eingeschlagen hat. Natürlich ist es auch lustig, aber eben längst nicht so übertrieben wie man es oft bei Deadpool erlebt.

UPC-PO

©Panini Comics

Für alle, denen der Band zu düster ist, gibt es ganz am Ende nochmal eine Kleinigkeit. Über einen sehr langen Zeitraum gab es die Deadpool Reihe mit Variant Covern, die selbst eigene Storys ergaben. So war jedes Cover eine eigene Seite und im Laufe der Monate ergab es eine eigene Geschichte. Die nächsten 20 Seiten dieser Story über Deadpool und den Barcode UPC-PO bekommt der Leser hier auch noch geliefert.

Fazit

©Panini Comics

Es mag nicht der Deadpool sein, den viele gerne sehen möchten, und es ist bestimmt nicht die beste Version des Söldner mit der großen Klappe, aber ich mag es sehr gerne. Deadpool 2: Zu guter Letzt ist tragisch, voller Aktion und sehr unterhaltsam. Ich ärgere mich ein wenig, bisher nicht gelesen zu haben, was Deadpool eigentlich genau im Secret Empire gemacht hat, aber man versteht auch so was in dem Band passiert. Ich hoffe der Ton bleibt noch für viele weitere Bände erhalten und die Neustart Bände werden nicht zu anders.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.