Marvel Legacy Paperback

Wie auch schon bei DC Rebirth, ist auch zu Marvel Legacy ein Heft erschienen, dass die neue Ära einleiten soll. Und wie auch schon bei Rebirth wird aus diesem Heft nun noch ein Paperback gemacht. Da mir die Rebirth Version sehr gut gefallen hat, habe ich mir auch diesen Band mal angesehen.

Früher war alles besser

Marvel Legacy
Autoren: Jason Aaron, Robbie Thompson | Zeichner: Esad Ribic, Steve McNiven, Mark Bagley | Verlag: Panini-Comics

Wer erinnert sich nicht gerne an die gute alte Zeit zurück? Damals als der Ghost Rider auf seinem Mamut ritt, Odin seinen Hammer schwang und die beiden zusammen mit dem Phönix und Agamotto (Das Auge von Agamotto kennt ihr vielleicht von Doctor Strange) gegen Steinzeitmenschen kämpften. Warte, was?

Der Einstieg in diesen Comic ist eigenartig und weckte sofort mein Interesse. Anschließend geht es an verschiedenen, Schauplätzen weiter. Der Ghost Rider kämpft in Südafrika gegen, den mir völlig unbekannten, Starbrand. Loki schickt kleine Riesen zu S.H.I.E.L.D, wo sowas wie die neuen Avengers sie bekämpfen. Alles unterhaltsam, spannend und interessant. Und als die Handlung so richtig Fahrt aufnimmt ist es vorbei. Und wir reden hier von einigen wenigen Seiten, bis es auch schon zuende ist.

Helden Helden Helden

Ihr fragt euch jetzt sicher, “wenn es so schnell vorbei ist, womit ist der dicke Band dann gefüllt?”. Der Großteil des Bandes besteht aus den Geschichten verschiedener Helden, oder Gruppierungen. Auf durchschnittlich zwischen 3 und 5 Seiten wird mit Bildern und Text die Geschichte der Figuren zusammen gefasst.

Wir reden hier von wirklich vielen Heldengeschichten. Ich hab es grade nochmal schnell überflogen und bin auf 48 gekommen. Es hängt aber auch stark davon ab, ob man auch sehr kleine Geschichten mit zählt oder nicht, die Zahl kann also variieren.

Anschließend gibt es dann noch allerlei Bonus Zeug in Textform. Es wird erklärt was mit Legacy geplant ist und was genau die Intension ist. Es gibt Interviews und Zeichnungen und lauter so Zeug. Im Großen und Ganzen schon echt interessant.

Zielgruppe

Marvel Legacy

Für wen ist dieser Band geeignet? Das ist tatsächlich eine Frage, die sich nicht so leicht beantworten lässt. Die Geschichte am Anfang ist sehr kurz, und ich würde behaupten, da reicht das Heft eindeutig aus. Detaillierte Erklärungen von Anspielungen, wie bei Rebirth gibt es auch nicht.

Den Hauptteil des Bandes machen die Heldenvorstellungen aus. Wer sich schon lange mit Comics befasst, wird die meisten Sachen aber bereits wissen. Es ist auch nicht so detailliert wie in einer Enzyklopädie oder so. Also eher was für Anfänger? Jain. Es ist sicher interessant es als eine Art Katalog zu sehen, bei dem man alles mal oberflächlich begutachten und dann das passende wählen kann. Dafür ist der Band den Meisten, mit seinen 24 Euro, aber wahrscheinlich zu teuer.

Wenn ihr also entusiastische Comic Neulinge seid, die mal gucken wollen, was sie so lesen wollen, ist dieser Band eine gute Wahl. Andernfalls würde ich euch eher das Heft empfehlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.